NABU Exkursion zum NSG Mönchbruch

Text und Fotos : Oliver Lingemann

 

23.03.2013 - 25 Teilnehmer sind unserer Programmankündigung gefolgt und haben sich trotz eisiger Kälte zu Horst Friedrichs Exkursion in den Mönchbruch eingefunden.

Das Naturschutzgebiet in der Nähe von Frankfurt ist das zweitgrösste in Hessen und beheimatet viele seltene Tier- und Pflanzenarten.
Hierzu zählt auch die Bekassine, der Jahresvogel 2013. Ihr galt die Exkursion, allerdings gab es wegen der eisigen Kälte keine Sichtungen.
Dafür waren am Mönchbruchweiher einige Entenarten zu sehen und während des Rundgangs durch den Wald konnte man von Urs-Victor Peter Wissenswertes über Pilz- und Pflanzenarten erfahren. Besondere Exemplare wurden in der Gruppe herumgereicht und durch mitgebrachte Lupen genauer betrachtet.

 

Beobachtungen :

Am Mönchbruchweiher :

Löffelenten, Schnatterenten, Krickenten, Stockenten, Reiherenten, Kanadagänse und Rohrdommeln

 

Weitere Beobachtungen hat Herr Ortwein in dem dafür vorgesehenen Onlineportal eingetragen :

>>www.naturgucker.de

Zu den Einträgen gelangt man indem man im Feld "suche: gebiete" Mönchbruch eingibt. In der Autovervollständigung "Mönchbruch-Schloss u. Umgebung bei Mörfelden" anklicken.

Dann die Seite mit dem gewünschten Datum der Beobachtungen auswählen.

Unsere Exkursion fand am 23.03.2013 statt :